Velia – von einer Idee zum Unternehmen

 

Was ist der Grundgedanke hinter Velia?

Gerade in der Anfangsphase wird jungen Unternehmern diese Frage sehr häufig gestellt.

Eigentlich ist sie für uns sehr leicht zu beantworten: „ Zwei Pferdemädchen wollen anderen Pferdemädchen und ihren Pferden unterstützend zur Seite stehen. Gemeinsam wollen wir für mehr Gesundheit und Wohlbefinden für unsere Lieblinge sorgen.“

 

Aber wie kam es nun zu Velia?

Wie so oft im Leben, kommen manche Dinge ganz unerwartet und von selbst. Genauso war es auch mit der Idee unserer Unternehmensgründung.

Lisa und ich hatten vor einiger Zeit ein Gespräch über Gebisse. Sie hatte mich gefragt, ob ich einen „Trenser“ kennen würde. Zuerst fand ich diese Frage sehr amüsant. Umso mehr ich jedoch darüber nachdachte, desto genialer fand ich die Idee eines Trensers.

Dieses Thema über Gebisse  und Pferdemäuler beschäftigte uns einige Wochen. Irgendwann schweiften meine Überlegungen ab und fassten einen komplett neuen Gedanken. Ein Sanitätshaus für Pferde – das wäre mal was!

 

Eine Idee, die für uns alles verändern sollte

Ein Shop, in dem man alles kaufen kann, was man für die Gesundheit seines Pferdes braucht. Am besten ein kleines, ausgewähltes Sortiment, um nicht mit der schier endlosen Auswahl an Produkten verschiedenster Hersteller zu überfordern.

Keine Sättel, Reithelme, Turniersakkos, Weidezaungeräte usw. Hier soll es rein um Gesundheitsprodukte gehen. Wie etwa Keramikdecken, maßgeschneidertes Futter, rein natürliche Pflegeprodukte, Hufschuhe und dergleichen.

 

Das Rundum-Paket

Natürlich war dann der Gedanke einer Kombination aus Shop und Dienstleistungen nicht mehr fern.

Als Pferdephysiotherapeuten nach Paracelsus wollen wir auch unser eigenes Wissen miteinbringen und hatten viele weitere Ideen.

Die Erste war es, unseren Kleinpferdeanhänger gegen einen Großpferdeanhänger einzutauschen.  Dieser neue Anhänger wurde so moduliert, dass er neben den Pferdetransporten auch  als mobile Solekammer genutzt werden kann. Als Besitzer einer Ekzemerstute und eines Allergikerwallachs, war es nicht schwer, den Gedanken an eine Solekammer zu fassen. Wir sehen diese als große Bereicherung für unser Arbeitsfeld.

Durch die entsprechenden Bearbeitungen kann unser Anhänger für Groß- und Kleinpferde gleichermaßen genutzt werden. Sowohl für Pferdetransporte als auch als mobile Solekammer.

 

Die Arbeit kann beginnen

Nach Monaten der Planung konkretisierten sich unsere Ideen und Vorstellungen. So nahm alles seinen Lauf. Anhand gründlicher Recherchen machten wir uns auf die Suche nach passenden Vertriebspartnern.

Auch im Bereich der Dienstleistungen machten wir uns weiterhin Gedanken. Nach wie vor stoßen wir auf Themen, die gut in unser Konzept passen. Unter anderem einem Scherservice bzw. Schermaschinenverleih, Physiotherapie nach Paracelsus, Pferde- und Hundetextilien Waschservice, Pferdetransport und vielem mehr.

 

Andauernde Weiterentwicklung

Unser Angebot an Produkten und Dienstleistungen wächst stetig. In regelmäßigen Abständen werden wir euch diese vorstellen. Damit ihr ja nichts verpasst – besonders Gewinnspiele und Sonderangebote- folgt ihr uns am besten gleich  über unseren Facebook- und/ oder Instagram-Account. Wir freuen uns auf euch!

 

WICHTIG: WIR KÖNNEN KEINEN BESUCH EINES TIERARZTES BEI KRANKHEIT ODER VERLETZUNG ERSETZEN. UNSER SORTIMENT UND UNSERE DIENSTLEISTUNGEN SOLLEN VORBEUGEND ODER ERGÄNZEND ZUR SCHULMEDIZIN EINGESETZT WERDEN.

Bei Fragen sind wir gerne über unser Kontaktformular erreichbar.

About the Author: Verena Tschuchnig

Mein Name ist Verena Tschuchnig. Bin, seit ich mich erinnern kann, begeisterte Pferdefrau und seit 14 Jahren stolze Islandpferdebesitzerin. Ich wohne mit meiner Familie in Hallein. Meine Stute Lukkudís steht am Islandpferde Reithof Piber in St. Radegund (OÖ).